Wo liegt Amerika?

Stellen Sie sich bitte eine Weltkarte vor. Und jetzt zeigen Sie auf Amerika! – Sie müssen ihren Finger nach links bewegen. China liegt rechts. So kennen wir es seit Christopher Kolumbus und Marco Polo.

Im 21. Jahrhundert wird Amerika rechts liegen und Europa auf der linken Seite ganz am Rand. Denn der Pazifik wird das Zentrum der Welt werden mit China zur Linken und den USA zur Rechten. Rings um den Pazifik wächst die Bevölkerung und dort entwickelt sich die Technik.

China liegt genau genommen in der Mitte dieser Weltkarte. Seine Handelswege werden Eurasien und Afrika verbinden. Die USA im Zentrum der Amerikas müssen ihre Rolle neu definieren.

Für uns Europäer erfordert das ein gewaltiges Umdenken. Die neue Randlage erfordert Strategien, wie sie die Skandinavischen Länder am Rande Europas entwickelt haben. Die Randlage hat auch Vorteile für Europa. Wir müssen nicht im Zentrum von Weltkonflikten stehen und können uns Neutralität leisten.

Gegenwärtige Probleme wie Migration verblassen etwas in ihrer Bedeutung. Vielleicht wird sogar eine Migration aus Europa in die Wachstumsregionen der Erde einsetzen.

Es wäre schade, wenn die freiheitliche demokratische Ordnung ihre prägende Kraft verlöre. Dafür lohnt es sich zu kämpfen. Gegenwärtig müssen wir aber eingestehen, dass China auf seine Art mehr für die Entwicklung armer Länder tut als die demokratischen Länder des ehemaligen Westens. Damit wird Chinas Gesellschaftsmodell konkurrenzfähiger.

Eine spannende Veränderung, die vielleicht erst unsere Kinder und Enkel in Gänze erleben und mit gestalten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.